inMusic | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail

  | inMusic - da ist Musik drin!

 

KELLNER
Großer Songwriter-Pop, mit viel Herzblut und ohne Zwang

Mit „This Ocean Life“ veröffentlicht MATHIAS KELLNER ein ganz außergewöhnliches und vielschichtiges Singer/Songwriter-D ebĂŒt. inMusic hatte die Gelegenheit zu einem ausfĂŒhrlichen Interview...

 

inMusic: Was kannst du mir ĂŒber deinen bisherigen musikalischen Werdegang erzĂ€hlen?

Kellner: Ich hab’ mit neun Jahren begonnen, Gitarren-Unterricht zu nehmen. Dann mit 13-14 meine ersten Bands gehabt... ein bisschen Punk-Rock und Grunge gespielt. Als ich dann etwas ernsthafter in die Musikszene einsteigen wollte, war leider keiner meiner Bandkollegen besonders motiviert, und so stand ich plötzlich allein da... Drum nahm ich dann eben meine Akustik-Gitarre und begann Songs zu schreiben. Zu der Zeit machte ich gerade ‘ne Lehre als Schreiner. Als die Lehre vorbei war, wurde ich rausgeschmissen und stand vor einem tiefen Loch. In das bin ich dann auch gleich reingefallen und war fast ein Jahr lang arbeitslos. Ohne anderen Aussichten hab’ ich mich dann entschieden, professioneller Musiker zu werden. Ich ging zum Arbeitsamt und sagte: „Ich will ‘ne Ich-AG als Musiker machen“. Die haben natĂŒrlich blöd geschaut und mich gefragt, ob das ein Witz sein soll. Aber anscheinend hat mein Businessplan sie dann doch ĂŒberzeugt. Tja, und hier bin ich.

inMusic: Über welchen Zeitraum sind denn die Songs zu deinem wirklich gelungenen DebĂŒtalbum „This Ocean Life“ entstanden?

Kellner: Vielen Dank fĂŒr das "gelungen", das freut mich sehr. Die Songs sind teilweise schon 5 Jahre alt. Auf dem Album ist tatsĂ€chlich sogar der erste Song, den ich zu Anfang meiner "Singer-Songwriter"-Phase geschrieben habe, drauf. Andere StĂŒcke sind erst kurz vor bzw. wĂ€hrend den Aufnahmen fertig geworden.

inMusic: Welche Erinnerungen hast du denn an die eigentliche Studioarbeit? Ich finde den Sound mit seiner stilistischen Vielschichtigkeit (u.a. Reggaeschlenker in „Rich Man“), aber auch reduzierten, instrumentalen Finesse in Verbindung mit deinem Songwriter-Können sehr gelungen. Das Etikett „Full Dimension Stereo“ auf dem CD-Booklet ist sehr treffend...

Kellner: Studio-Arbeit ist ‘ne absolut tolle und packende Sache fĂŒr mich. Ich liebe es auszuprobieren und zu verfeinern. Das von dir angesprochene "Rich Man" war zum Beispiel vor den Aufnahmen ein straighter Blues-Song. Durch Ausprobieren und Experimentieren wurde es dann zu ‘nem Blues-Reggae-Kracher, auf den ich sehr stolz bin... Ich finde es einfach unglaublich aufregend, wie aus einem kleinen, mit Akustikgitarre im stillen KĂ€mmerlein geschriebenen Song, eine Produktion wird, bei der jeder sein Herzblut mit ins Spiel bringt, um sie so gut wie möglich zu verewigen. Meinen Mitmusiker und Produzenten gilt hier natĂŒrlich auch mein besonderer Dank.

inMusic: Wie es sich fĂŒr einen Songwriter gehört, stammen alle 12 Songs auf der Platte aus deiner Feder. Wodurch lĂ€sst du dich inspirieren bzw. gibt es auch Autobiographisches, was in den einzelnen Nummern durchschimmert?

Kellner: Die Texte sind immer sehr eng mit mir verbandelt. Ich schreibe ĂŒber nichts, das mich nicht betroffen hĂ€tte oder das mich nicht beeinflusst auf die eine oder andere Art. Manche Texte handeln von Geschichten, die ich so oder so Ă€hnlich gehört habe und die mich zum Nachdenken, Schmunzeln o.Ă€. gebracht haben. Andere handeln von GefĂŒhle, Gedanken oder Meinungen, die einfach aus mir raussprudeln wollten/wollen und die ich dann verarbeite, indem ich sie zu Songs mache.

inMusic: Bananafishbones-Drummer Florian Rein war bei der Produktion und der instrumentalen Einspielung einiger StĂŒcke auf der CD beteiligt. Wie kam es denn zu dieser Zusammenarbeit bzw. was kannst du mir darĂŒber erzĂ€hlen?

Kellner: Nun, wir sind bei der selben Plattenfirma und als es um die Produktion der CD ging, schlug die Plattenfirma vor, es doch mal mit Florian zu versuchen. Da ich sowieso schon seit Ewigkeiten ein Riesen-Fan von den Bananafishbones bin, war ich natĂŒrlich total aus dem HĂ€uschen. Und meine Euphorie hat nicht zuviel versprochen. Es war ein sehr entspanntes und fruchtbares Arbeiten mit Florian. Er hat die Songs echt um einiges aufgewertet mit seinem MusikverstĂ€ndnis und seinen Ideen.

inMusic: Meine LieblingsstĂŒcke auf der Scheibe sind „Rich Man“ und das einen mit seinem Refrain positiv nach oben kickende „Carry On“. Hast du auch spezielle Favoriten auf der CD?

Kellner: Das wechselt bei mir tĂ€glich. Zur Zeit ist es "Childrens Birthday Party". Aber natĂŒrlich liebe ich alle meine Babies!

inMusic: Wie wĂŒrdest du deinen Sound selbst beschreiben?

Kellner: The Sound of Regensburg. Singer-Songwriter Pop. EingÀngig, doch manchmal sperrig, mit Druck und ohne Zwang...

inMusic: Welche AktivitÀten stehen bei dir denn in nÀchster Zukunft noch so an?

Kellner: Bis Ende Februar bin ich noch mit Fiddlers Green auf Tour unterwegs. Danach gibt es einige Shows mit meiner Band zusammen. Ich hoffe, dass im Sommer das eine oder andere Festival gespielt werden kann. Im Sommer wird auch die Zeit sein, in der ich die Produktion meiner neuen Platte in Angriff nehmen werde. Bis dahin freue ich mich, wenn ihr meine Website www.kellner-music.de besucht. Dort könnt ihr alles ĂŒber Kellner erfahren. Und man kann natĂŒrlich auch Kontakt herstellen zu Kellner, was ja auch ganz nett sein kann. Außerdem gibt’s natĂŒrlich immer die aktuellen News, was so geplant ist, wer mit wem und wieso usw.  Ich wĂŒrde mich freuen, wenn ihr euch mal mein Album anhören wĂŒrdet. Mir gefĂ€llt’s nĂ€mlich ziemlich gut und vielleicht euch ja auch...

Rainer Guérich
CD: This Ocean Life (SĂŒdpolrecords/Alive)

www.kellner-music.de
 

 inMusic | Bei Fußenkreuz 11 | D-66806 Ensdorf | Germany | Phone: ++49 6831-5095-30 | Fax: ++49 6831-5095-32 | eMail
© 2009 inMusic - alle Rechte vorbehalten!