THE MEN THEY COULD’N’T HANG

Die Country-Punk- Heroen THE MEN THEY COULDN’T HANG melden sich mit einem neuen Album zurück, bei dem eine “rote Jukebox” die entscheidende Rolle spielt. Gitarrist PAUL SIMMONDS beantwortete inMusic einige Fragen...

 

Erzähl’ mal etwas über euer neues Album “The Cherry Red Jukebox”!

 Dieser Titel repräsentiert die Kraft des Rock’n’Roll von seiner gewaltigen Anarchie bis zur heilsamen Glut. Mit einer feuerroten Jukebox in der Ecke deines Zimmers bist du nie allein. Du bekommst 40 Jahre Rave, Roots und Rebellion geschenkt, mit all seinem Stolz, seiner Passion und der Entstehungsgeschichte. Für unsere Band ist dieses Album eine Art Liebesbrief an eben diese Musik, die uns ein halbes Leben lang begleitet hat.

War die Arbeit an eurem Album sehr aufwändig?

Nein, eher langwierig. Einige der Songs datieren aus dem Jahre 1998, als wir mit der Planung des Albums begannen. 2002 wurden wir im Sommer endlich fertig mit den Aufnahmen. Sobald wir im Studio losgelegt hatten, ging es erstaunlich schnell vorwärts.

In welchem Studio wart ihr denn?

In den Fortress Studios im Osten Londons. Unser Co-Produzent war Dan Swift. Er hat mit The Datsuns, Libertines und Nickelback zusammengearbeitet. Für uns war das die Garantie für einen stärkeren, tougheren Rock-Sound. Wir sind zwar eher folk- und countrymäßig, aber der Kern sollte Stahl sein. Gleichzeitig mussten die Balladen auf der Platte gebunden und zusammenhängend wirken, daher war jede Kompression tabu.- Eine Handvoll Songs - The Sunrise, Ten Grand und Silver Gun - übten wir erst im Studio ein. Nach acht Durchläufen waren wir mit dem Ergebnis zufrieden.

Welche Gedanken macht ihr euch bei den Texten?

Es geht ums Älterden, eine Familie gründen, Verpflichtungen haben und darum, wie man die ernsten Dinge im Leben meistert. Über all diese Dinge will man aber die Loyalität zum Rock’n’Roll nicht verlieren, man möchte wild und unabhängig bleiben. Ob das gelingen kann? Natürlich, es muss gelingen. Wenn man an das Leben selbst glaubt!

Nenn’ mir deinen Lieblingssong!

“Ten Grand”, weil wir bei ihm das Beste erreicht haben: einen rasant schwingenden, klassischen Rocktrack mit einem starken Text.

Als “Die Männer, die man nicht erhängen konnte” habt ihr natürlich noch viel vor. Was zum Beispiel?

Unsere CD promoten. Wir geben unser größtes Tournee-Comeback seit 4 Jahren!! 2004, an unserem 20-jährigen Bestehen, planen wir etwas Spezielles. Vielleicht eine akustische Sache... Jedenfalls wollen wir viele Fans im September diesen Jahres wiedertreffen. Kauft schon jetzt unser Album und merkt euch gut! The Boys are truly back in Town!

Verena Sturm
CD: The Cherry Red Jukebox (Twah!/SMIS)

(c) inMusic 2000-2003 alle Rechte vorbehalten