RUSH OF USHERS
Delightfully

RUSH OF USHERS kommen aus Los Angeles und haben mit „Delightfully“ ein Pop-betontes Album eingespielt. inMusic unterhielt sich mit Songschreiber und Produzent DANIEL O’BRIEN.

 

inMusic: Du arbeitest mit deinem kongenialen musikalischen Partner Jeff Hull nun schon seit 9 Jahren eng zusammen. Vielleicht kannst du mir mal etwas darüber erzählen, wie das aussieht, wenn ihr zusammen an einem Album arbeitet und dabei solch schöne Songs wie auf „Delightfully“ herauskommen?

Daniel: Ich schätze mal, dass die Songs auf „Delightfully“ ein Teil meiner natürlichen Lebensentwicklung sind. Ich bin mit den Jahren reifer geworden und fand es notwendig, über verschiedene Dinge zu singen. Ich habe eigentlich immer schon Musikstücke geschrieben und aufgenommen. Wenn ich so zurückblicke, ist es sehr interessant zu sehen, wie sich mit meinen einzelnen Lebensphasen auch mein musikalischer Stil verändert hat. Bemerkenswert ist auch die Art und Weise, wie die Songs auf dem Album entstanden sind. Ich kenne und arbeite mit Jeff schon seit vielen Jahren. Meistens ist es bei uns so, dass wir sehr relaxed zusammensitzen, wenn wir Songs entwickeln. Jeff hat dann gerade mal seinen Bass in der Hand und lässt vielleicht mal ein Drum Loop dazu laufen. Und dann entwickeln sich die Melodien und Akkorde oftmals aus dem Augenblick heraus, aus einem bestimmten Gefühl. Wir versuchen, die einfachen und wesentlichen Songstrukturen zu finden, zu denen ich dann schließlich meine Lyrics schreibe.

inMusic: Nach welchen Kriterien habt ihr denn aus eurem „Songfundus“ die Stücke für „Delightfully“ ausgewählt?

Daniel:Wir haben ganz einfach versucht, speziell die Stücke herauszusuchen, die uns als Künstler am besten repräsentieren, und das waren die mit den catchy Melodien.

inMusic: Gibt es Songs, auf dem Album, die dich sehr berĂĽhren?

Daniel:Sicher, „“Till The Past Is Through With Me“ ist beispielsweise ein sehr persönlicher Song, der mich an meine Kindheit erinnert. Ein anderes Stück, das ich sehr gerne mag, ist „Medicate“, weil es meine Schwäche sehr gut repräsentiert, immer der falschen Art von Frau zu verfallen. Ich werde in diesem Punkt wohl nie dazulernen, oder?

inMusic: Auf welche Art von Musik steht Daniel O’Brien privat?

Daniel:Auf „Celebrity Skin“ von Hole. Ich kann diese CD zu jeder Tages- und Nachtzeit hören.

inMusic: Was sind eure Pläne für die Zukunft?

Daniel:Wir sind hier in den USA noch auf der Suche nach einem Major Deal, obwohl ich zugeben muss, dass ich von den Musikfans in Europa sehr beeindruckt bin. Ihr habt ein GespĂĽr fĂĽr gute Musik und seid groĂźartige  Fans! Ich hoffe, dass euch unsere Platte gefällt, und dass ihr auch euren Freunden davon erzählt. Ich hoffe sehr, dass wir schon sehr bald in Europa einige Shows spielen werden, und dass wir uns dann alle sehen!

Rainer Guérich
CD: Delightfully (Atenzia/Alive)

(c) inMusic 2000-2004 alle Rechte vorbehalten