CORNAMUSA
Dudelsack meets Gitarrenriffs

Mit CORNAMUSA stellt sich an dieser Stelle eine Band vor, deren großer Trumpf die musikalische Vielseitigkeit ist. In ihrem Sound finden sich harte Rockriffs ebenso wie mystische Naturinstrumente (u.a. Dudelsack). inMusic sprach mit Bandmitglied TORSTEN.

 

inMusic: Könnt ihr mir bitte zu Anfang etwas ĂŒber eure bisherige Bandgeschichte erzĂ€hlen. Seit wann gibt es Cornamusa?

Torsten: Cornamusa gibt es seit Anfang 2003. Wir machen schon mehrere Jahre gemeinsam Musik und hatten dann den Wunsch , auch mal etwas Eigenes zu machen. Da uns persönlich der Klang des Dudelsacks sehr gefĂ€llt, sollte dieses tolle Instrument ein fester Bestandteil unseres neuen Projektes werden. Nach unserem ersten Gang ins Studio war die Idee fĂŒr die Richtung der Musik geboren. Mit Hilfe eines Produzententeams entstand nach intensiver Arbeit die erste Single "Gates of Eden". Nach den ersten  Live-AuffĂŒhrungen war die Resonanz des Publikums so groß,dass wir uns sofort dazu entschlossen, ein Album zu basteln.

inMusic: Habt ihr musikalische Vorbilder bzw. wie ist euer ganz eigener Sound mit Rockriffs, Dudelsack und Synthiesounds entstanden?

Torsten: Ich weiß , dass z. B. Fabian ein sehr großer Fan von Mike Portnoi ist. Christian steht auf die Riffs von John Petrucci. Die Kombination der 3 von dir genannten Parts entsteht beim Ausprobieren. Da wird geschoben, getĂŒftelt; es darf nicht zu ĂŒberladen wirken, aber auch nicht zu brav. Es Ist recht schwierig, zu einem Ergebnis zu kommen, mit dem man letzten Endes zufrieden ist. Aber ich muss sagen, wir sind es!

inMusic: Könnt ihr mir etwas ĂŒber die eigentlichen Studioarbeiten an der Platte erzĂ€hlen? Welche Erinnerungen habt ihr daran?

Torsten: Wir waren ja zum ersten Mal im Studio und uns hat die Arbeit echt ‘ne Menge Spaß bereitet. Außerdem nimmt man sehr viel mit, da man es mit Profis zu tun hat, die sehr viel von Ihrem Job verstehen. Ne feine Sache neben der eigentlichen Arbeit war die Gastfreundschaft, mit der wir immer wieder empfangen wurden. Spart wirklich einen Haufen Geld, wenn man die Wohnung des Studiobesitzers belagern kann und nicht in unpersönlichen Hotels ĂŒbernachten muss. Da entstehen Freundschaften...

inMusic: Wie entsteht ein Cornamusa-Song? Vielleicht könnt ihr mir die Herangehensweise an einem Beispiel erklÀren?

Torsten: Nun ja, da hat jemand ‘ne Idee entweder bezĂŒglich einer Melodie, eines Textes oder eines Akkordgitters. Und hierauf aufbauend entsteht dann ein Song. Es dauert dann noch eine ganze Weile, bis die Sache fertig gesponnen ist. Alle philosophieren ĂŒber evtl. Vor- und Nachteile des Einsetzens, dieses oder jenes Instrumentes oder Sounds. Hiernach wird dann alles eingespielt und weiterhin gebastelt. Es ist jedes Mal ein recht langer Prozess bis zur endgĂŒltigen Version.

inMusic: Wer ist bei euch bandintern fĂŒr die Texte zustĂ€ndig?

Torsten: Die schönsten und krankesten Ideen hat unser Peter. Seinem Hirn ist z.B. auch die Idee fĂŒr den Shaverman entsprungen... aber hierbei versucht jeder sein Quentchen dazu zu geben.

inMusic: Habt ihr bestimmte Songs auf der Platte, die ihr besonders mögt?

Torsten: Denke schon, dass jeder seinen Favoriten hat. Ich z.B. mag "Heart On Fire" sehr. Bei diesem Song hat mir der Dudelsack großen Spaß gemacht. Tommy gefĂ€llt "Gates of Eden" glaube ich am besten.

inMusic: Welche Mucke schiebt ihr in eurer Freizeit in die Lade eures CD-Players?

Torsten: Der Musikgeschmack ist bei uns relativ verschieden. Christian z.B. hört gerne DEMO und etliche Sachen, die mehr der Untergrundmusik zuzuordnen sind. Tommy findet Creed geil. Ich stehe auf die etwas hÀrtere Mucke (Korn, System of a Down...), Fabi geht ab zu Dream Theater, Peter hört auch ganz gerne hÀrtere Musik.

inMusic: Welche AktivitÀten stehen mit Cornamusa demnÀchst an (Tour o.À.)?

Torsten: Die offizielle Veröffentlichung des Albums wird am 07.07.04 zu Mega-Rock in die Ferien in Erfurt sein. Außerdem laufen derzeit schon erste Verhandlungen fĂŒr eine Tour. Einzelne Gigs stehen schon fest , Infos dazu kann man sich auf unserer Homepage www.cornamusa.com holen.

Rainer GuĂ©rich  
CD: Cornamusa (Sixstein/Rough Trade)

(c) inMusic 2000-2004 alle Rechte vorbehalten